Die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate

Video has no narration, no audio description

Etihad Airways wurde im Juli 2003 durch Regierungserlass des Emirs von Abu Dhabi gegründet. Im November 2003 nahm die Fluggesellschaft ihren Betrieb auf und hat sich zu einer der am schnellsten wachsenden Airlines in der Geschichte der kommerziellen Luftfahrt entwickelt. 

UNSERE VISION

Die Fluggesellschaft ist bestrebt, das Beste der arabischen Gastfreundschaft widerzuspiegeln - kultiviert, freundlich, warmherzig und großzügig - und auch das Ansehen Abu Dhabis als Mittelpunkt der Gastfreundschaft zwischen Ost und West zu heben. Unser Ziel ist es, weltweit zu einer echten Airline des 21. Jahrhunderts zu werden, die sich den geltenden Gastronomiestandards im Flugverkehr stellt und diese neu definiert.

UNSERE AUSZEICHNUNGEN

Jedes Jahr haben wir viele Auszeichnungen erhalten, die unsere Position als eine der weltführenden Premium-Airlines widerspiegeln, darunter die Auszeichnung „World's Leading Airline” der World Travel Awards in fünf aufeinander folgenden Jahren. In unseren Factsheets & Geschäftsberichten finden Sie die vollständige Liste der Auszeichnungen.

UNSERE PARTNER

Wir setzen auf eine Strategie gemeinsamen Wachstums, um das Niveau zu erreichen, das für eine Konkurrenzfähigkeit auf dem globalen Luftverkehrsmarkt erforderlich ist. Abgesehen von unserem organischen Wachstum wird dies auch durch die Entwicklung einer starken Basis von Codeshare-Partnerschaften und Minderheitsbeteiligungen an strategisch wichtigen Airlines erreicht werden, was insgesamt Zugang zu Hunderten von Reisezielen schafft, die wir mit unseren eigenen Flugzeugen nicht bedienen.

S.E. Mohamed Mubarak Fadhel Al Mazrouei (Chairman)
S.E. Ahmed Ali Al Sayegh
S.E. Mohamed Khalifa Al Mubarak
S.E. Mohamed Hareb Sultan Al Yousef
S.E. Hamad Abdulla Al Shamsi
S.E. Khalifa Sultan Al Suwaidi
S.E. Ahmed Ali Matar Al Romaithi

James Hogan
President and Chief Executive Officer,
Etihad Aviation Group





James Rigney
Group Chief Financial Officer,
Etihad Aviation Group






Kevin Knight

Group Chief Strategy and Planning Officer,
Etihad Aviation Group





Ray Gammell

Group Chief People and Performance Officer,
Etihad Aviation Group






Robert Webb
Group Chief Information and Technology Officer,
Etihad Aviation Group





Peter Baumgartner

Chief Executive Officer,
Etihad Airways





Richard Hill

Chief Operations Officer,
Etihad Airways





Bruno Matheu

Chief Executive Officer,
Airline Equity Partners





Jeff Wilkinson

Chief Executive Officer,
Etihad Airways Engineering

James Hogan
Präsident und Vorstandsvorsitzender
Etihad Aviation Group

James Hogan kam 2006 als Chief Executive Officer zu Etihad Airways. Seine Aufgabe: eine sichere, branchenführende Airline aufzustellen, die auf einer nachhaltigen kommerziellen Basis agiert und zum künftigen wirtschaftlichen Erfolg von Abu Dhabi beiträgt.

Er ließ die frühere regional mit 22 Maschinen agierende Fluggesellschaft zu einer globalen Airline mit einer Flotte von 120 Flugzeugen und einer Luftfahrtgruppe mit sieben Airline-Equity-Partnerschaften anwachsen, die zusammen mehr als 120 Millionen Gäste pro Jahr befördern. James Hogan wurde im Mai 2016 zum President and Chief Executive Officer der Etihad Aviation Group ernannt.

Ihm unterstehen die Schlüsselbereiche der Etihad Aviation Group wie Finanzen, Strategie und Planung, Menschen und Leistung, Information und Technologie. Er ist verantwortlich für die Führung, Kontrolle und strategische Ausrichtung aller Unternehmen in der Gruppe.

Die fünf Geschäftsbereiche der Etihad Aviation Group (EAG) umfassen Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, Etihad Airways Engineering, Etihad Airport Services, Hala Group und Airline Equity Partners.

Das Kernunternehmen befördert heute 18,6 Millionen Gäste und fliegt mit einer Flotte von 120 Flugzeugen 112 Reiseziele an. Weitere 178 Flugzeuge sind bestellt.  Etihad Airways ist in den letzten acht Jahren zur World's Leading Airline im Rahmen des WTA-Wettbewerbs gewählt und vor kurzem von Skytrax als eine der nur neun 5-Sterne-Airlines der Welt ausgezeichnet worden.  Auch gewann sie 2016 die begehrte Auszeichnung Air Transport World Airline of the Year.

Die Strategie der Minderheitsbeteiligung an wichtigen strategischen Partnern von Etihad Aviation Group – Air Serbia, Air Seychelles, airberlin, Alitalia, Etihad Regional, Jet Airways und Virgin Australia – hat den siebtgrößten Airline-Verbund der Welt geschaffen; dieser befördert jährlich mehr als 120 Millionen Passagiere und fliegt mit über 700 Flugzeugen nahezu 350 einzelne Reiseziele an. Die Codeshare- und Equity-Partnerschaften der Airline stellen ein Kernelement ihres Wachstums dar, denn durch sie konnten 2016 weitere 5,5 Millionen Passagiere auf Flügen von Etihad Airways verzeichnet werden.

Zurzeit fungiert James Hogan auch als Vice Chairman in den Vorständen der Equity-Partner wie Alitalia, Jet Airways, Air Berlin und Air Serbia.

 Er verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Reise- und Tourismusbranche. James Hogan wurde durch das CEO Middle East Magazine zum Aviation CEO of the Year und zum CAPA Airline Executive of the Year 2012 ernannt. Er erhielt 2013 die Auszeichnung „Executive Leadership" von Airline Strategy Awards und wurde 2014 in The British Travel and Hospitality Industry Hall of Fame aufgenommen.

Im Jahre 2015 zählte er laut Business Travel News zum Top 25-Ranking der einflussreichsten Führungskräfte in der Geschäftsreisebranche. 

 James Hogan kam 2002 als President and Chief Executive Officer zu Gulf Air und bekleidete diese Position für vier Jahre.  Zuvor wirkte er als Chief Executive bei dem Tesna Consortium, das mit dem Ziel gegründet worden war, Ansett Airlines zu erwerben.

Seine Karriere begann im Luftfahrtbereich bei Ansett Airlines und später hatte er leitende Positionen bei British Midland International (BMI), Hertz, Forte Hotels und Gulf Air inne.

Bei BMI war er Chief Operating Officer für die Bereiche Cargo, Commercial, Engineering, Handling, Marketing, Operations und Sales Departments sowie Mitglied des Vorstands.

Bei Hertz war er für 13 Jahre auf Führungsebene für unterschiedliche Sparten wie Marketing, Sales und Operations verantwortlich und trat 1995 als Vice President Marketing & Sales für Europa, den Nahen Osten und Afrika in das Executive Management Committee ein.

Zur Zeit agiert James Hogan auch als Vice Chairman of the Executive Committee des World Travel and Tourism Council (WTTC) und als Mitglied des Board of Governors der International Air Transport Association (IATA). Er ist Fellow der Royal Aeronautical Society.

Er ließ die frühere regional mit 22 Maschinen agierende Fluggesellschaft zu einer globalen Airline mit einer Flotte von 120 Flugzeugen und einer Luftfahrtgruppe mit sieben Airline-Equity-Partnerschaften anwachsen, die zusammen mehr als 120 Millionen Gäste pro Jahr befördern. James Hogan wurde im Mai 2016 zum President and Chief Executive Officer der Etihad Aviation Group ernannt.

Die Etihad Aviation Group (EAG) ist eine diversifizierte Luftfahrt- und Reise-Unternehmensgruppe, die aus vier Geschäftsbereichen besteht – Etihad Airways, die nationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate, Etihad Airways Engineering, Hala Group und Airline Equity Partners.

Zur Etihad Aviation Group (EAG) Managementstruktur

Factsheets und Berichte

Überblick und Zahlen

 
Überblick und Zahlen

Überblick und Zahlen

 

Überblick und Zahlen

Geschäftsbericht 2015( Englisch Arabisch )

 
Überblick und Zahlen

Überblick und Zahlen

 

Geschäftsbericht 2013 ( Englisch )

Harte Fakten und Zahlen

Geschäftsbericht 2012 ( Englisch | Arabisch )

Geschäftsbericht Q2 2012 ( Englisch | Arabisch )

Factsheet Mai 2012 ( Englisch ) 

Geschäftsbericht 2011 ( Englisch | Arabisch )

Konzernlagebericht 2010 ( Englisch | Arabisch )

CSR-Bericht 2010 ( Englisch )