An Bord und am Flughafen von Abu Dhabi

Wir möchten, dass unsere jungen Gäste ihren Aufenthalt an Bord von Etihad genießen und ergänzen daher unser Angebot durch immer neue Ideen, um Ihren Flug zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden zu lassen.

Neben unseren babyfreundlichen Flugbegleitern bieten wir Ihnen alles, um den Flug für Ihr Baby angenehm zu machen.

Wickelmöglichkeiten, Babymahlzeiten (zum Zeitpunkt der Buchung oder spätestens 24 Stunden vor Abflug zu bestellen) sowie Babyschalen (werden in Reihenfolge des Erscheinens am Check-in ausgegeben; das Baby darf nicht schwerer als 10 kg oder älter als 10 Monate sein).

Wenn Sie Babymilch oder -nahrung mitnehmen möchten, können wir diese gerne für Sie an Bord aufwärmen. Außerdem bieten wir Kuscheltiere und Spiele, um unsere jüngsten Gäste auf unseren Flügen bei Laune zu halten.

Baby an Bord
Wir möchten, dass unsere jungen Gäste ihren Aufenthalt an Bord von Etihad genießen und ergänzen daher unser Angebot durch immer neue Ideen, um Ihren Flug zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden zu lassen.

Unsere jungen Gäste im Alter von 2-11 Jahren können sich auf einen aufregenden Flug mit Etihad freuen. Neben Spielzeug und Spielen warten eine Reihe von Bordunterhaltungsprogrammen und interaktiven, eigens für Kinder entwickelten Spielen darauf, Ihrem Kind die Zeit an Bord zu vertreiben.

Außerdem bieten wir spezielle Menüs, um unsere jungen Gäste zu verwöhnen. Sie können sich auf echte Kinderfavoriten wie Burger, Fischstäbchen, Hähnchen-Nuggets und Gemüsefrikadellen freuen. Bitte buchen Sie Kindermenüs bei der Flugbuchung oder spätestens 24 Stunden vor Abflug.

Beziehung zu Familien
Wir möchten, dass unsere jungen Gäste ihren Aufenthalt an Bord von Etihad genießen und ergänzen daher unser Angebot durch immer neue Ideen, um Ihren Flug zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie werden zu lassen.

Wir wissen, dass es Reisende mit Kindern am Flughafen nicht immer einfach haben.

In Abu Dhabi und an anderen großen Flughäfen können wir Ihnen einen Buggy leihen, um Ihnen Ihren Aufenthalt am Flughafen zu erleichtern. Für unsere Gäste der Diamond First und Pearl Business Class bietet unser neues Familienzimmer in Abu Dhabi Kuscheltiere, bequeme Sitzgelegenheiten, Bücher, Spiele und qualifizierte Kinderbetreuerinnen.

Und natürlich sind immer zahlreiche Etihad Mitarbeiter zugegen, die Ihnen gerne behilflich sind.

Am Flughafen

Autositze und Kinderrückhaltesysteme (KRS)

 Gäste, die mit Kindern reisen (über 6 Monate und bis zu 36 Monaten) können bestimmte zugelassene Kinder-Autositze in Verbindung mit dem Flugzeugsitz verwenden unter der Voraussetzung, dass der entsprechende Kindertarif gezahlt worden ist.   Das Kind ist anzugurten und ein verantwortlicher Erwachsener muss bei Start und Landung direkt neben ihm sitzen.Der Sitz muss folgenden Standards entsprechen: •  Nach vorne oder nach hinten gerichtet mit passenden Gurten, die einfach am Flugzeugsitz mittels des Beckengurtes befestigt werden können. •  Nach hinten gerichtete Sitze sind für Kinder bis zu 6 Monaten mit einem Gewicht von weniger als 10 kg nicht zulässig. Sie dürfen nur in der First oder Business Class verwendet werden, nicht in der Economy Class wegen des begrenzten Abstands zum Vordersitz (das Zurücklehnen des vorderen Sitzes würde behindert). •  Sie müssen in gutem Zustand sein und dürfen keine Beschädigungen aufweisen. •  Das Gurtsystem muss eine Einhand-Entriegelung besitzen und das Kind im Schritt, an den Hüften und am Oberkörper absichern.Im Folgenden sind die Kindersitztypen und -rückhaltesysteme aufgelistet, die gemäß Zivilluftfahrtbehörde der VAE an Bord zugelassen sind:1. Australische Autositz-Richtlinien2. USA-Standards FMVSS2133. Kanadische Standards CMVSS 2134. Europäische Standards ECE-445. Deutsche Standards (TÜV Dok. TÜV/958-01/2001)6.  CARES – Kinderrückhaltesystem für FlugzeugeGäste, die eines der oben genannten Rückhaltesysteme verwenden, sind für die korrekte Installation gemäß den Anweisungen und Beschränkungen des Herstellers (Gewicht, Größe, Alter des Kindes, Sitzausrichtung etc.), wie auf dem Etikett des Rückhaltesystems dargestellt, selbst verantwortlich.