Anspruchsformulare

Im Falle eines Versicherungsanspruchs können Sie unter ‘Liste Formulare zur Schadensmeldung’ ein Formular zur Schadensmeldung herunterladen und es an das jeweilige Schadenbüro des Landes, in dem Sie die Reise angetreten haben, senden, wie unter ‘Liste Schadenbüro’ angegeben.

Für weitere Informationen beachten Sie bitte auch den untenstehenden Bereich "benötigte Dokumente".

Sie können eine Kopie der Formulare zur Schadensmeldung herunterladen:Anspruchsformulare für bestimmte LänderSüdafrikaVereinigte Staaten von AmerikaFrankreichDeutschlandBelgien und SchweizAnspruchsformulare für alle anderen LänderReisestornierungReiseabbruch (Verkürzung Ihrer Reise)Kosten für medizinische Versorgung sowie dazugehörige KostenVerspätung & Verpasste AbreiseVerspätetes GepäckPersönliche Gegenstände und GepäckReisepass und ReisedokumenteUnfallHaftpflichtÄrztliches Attest**** Ein ärztliches Attest ist ein zusätzliches Dokument, welches benötigt wird, wenn dies im entsprechenden Anspruchsformular verlangt wird.Bitte senden Sie sämtliche Formulare ordnungsgemäß ausgefüllt an die genannten Schadenbüros.

Schadensabteilungen

Die Kontaktangaben zur Meldung und Übermittlung Ihres Versicherungsfalls finden Sie, indem Sie auf das jeweilige Land klicken, in dem Sie Ihre Reiseversicherung abgeschlossen haben:

Alle Länder außer den USA, Belgien, Italien, der Schweiz, Frankreich und Südafrika
Travel Guard
PO Box 60108, London, SW20 8US
Vereinigtes Königreich
Telefonnummer: +44 1273 558 486
Telefonnummer (für Katar) : +974 496 7584
E-Mail: Etihad.claims@travelguard.com
Geschäftszeiten: 09:00 bis 17:00 Uhr WEZ
 

Deutschsprachige Passagiere

PO Box 60108, London, SW20 8US
Vereinigtes Königreich
Telefonnummer: +49 69 517 09516
E-Mail: Schadenservice.de@travelguard.com
Geschäftszeiten: Ortszeit: 09:00 bis 17:00 Uhr WEZ
 

V
ereinigte Staaten von Amerika

Travel Guard
2727, Allen Parkway, 2nd Floor
Houston
Texas 77019
USA
Telefonnummer: +1 866 475 7507 (gebührenfrei) oder +1 817 826 7037 (direkt)
E-Mail: aigtaclaims@aig.com 
Geschäftszeiten: Ortszeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
 

F
rankreich

Chartis Europe SA
Department Indemnisation Assurance de Personnes
92079 Paris
La Defense 2 Cedex
Frankreich
Telefonnummer: +33 149 02 42 22
E-Mail: travelassist.fr@travelguard.com 
Geschäftszeiten: Ortszeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
 

C
hartis South Africa Limited

Travel Claims Dept
P.O. Box 31983
Braamfontein
2017
Südafrika
Telefonnummer: +27 11 551 8533
E-Mail: SATravelClaims@chartisinsurance.com
Geschäftszeiten: Ortszeit: 08:00 bis 16:30 Uhr
 

B
elgien

Chartis Belgium
Telefonnummer: +32 2 739 96 20
E-Mail: contact.be@chartisinsurance.com
Geschäftszeiten: Ortszeit: 09:00 to 17:00 Uhr
 

I
talien

Travel Guard 
C/o CHARTIS EUROPE SA
Rappresentanza Gen. per l’Italia
Via della Chiusa, 2 
20123 MILANO
ITALIEN 
Telefonnummer: +39 02 91 483 100
E-Mail: travelassist.it@travelguard.com
Geschäftszeiten: Ortszeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
 

S
chweiz

Chartis Europe S.A., Courbevoie, 
Claims Department
Postfach, 8027 Zurich
Telefonnummer: +41 43 333 37 00
Fax: +41 43 333 37 99
E-Mail: claimsCh@chartisinsurance.com
Geschäftszeiten: Ortszeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
 

Arabisch sprechende Passagiere
Telefonnummer: +971 4 6014455
Oder E-Mail an: Etihad.assistance@chartisinsurance.com
Geschäftszeiten: Ortszeit: 09:00 bis 17:00 Uhr sonntags bis donnerstags

Bitte beachten Sie: Die Meldung Ihres Versicherungsfalls kann nur während der Geschäftszeiten (Ortszeit) der jeweiligen Schadenabteilung erfolgen.

Erforderliche Unterlagen

Medizinische und andere Kosten & Unfall (ggf. einschließlich Barzahlung im Krankenhaus)

1.  Versicherungspolice/Versicherungsschein/Buchungsbestätigung Ihres Reiseveranstalters, aus der die Zahlung Ihrer Versicherungsprämie hervorgeht.
2.  Originalbelege Ihrer Reise, z. B. Buchungsbestätigung/Rechnung, Reiseroute, Tickets, Versicherungsschein/-dokument.
3.  Sämtliche unbenutzte und benutzte Reisetickets, Streckenabschnitte etc.
4.  Schreiben, das bestätigt, dass eine Rückerstattung fällig ist.
5.  Im Falle eines Reiseabbruchs aufgrund von Krankheit, darunter auch Tod, fügen Sie bitte die vom behandelnden Arzt ausgefüllte medizinische Bescheinigung für die Person bei, die der Grund der Inanspruchnahme des Versicherungsschutzes ist.
6.  Im Falle eines Reiseabbruchs aufgrund einer Verletzung oder Krankheit einer Person, die auf dem Versicherungsschein aufgeführt ist und an der Reise teilgenommen hat, fügen Sie bitte eine schriftliche Bestätigung des behandelnden Arztes bei, die besagt, dass ein Reiseabbruch notwendig war.
7.  Im Falle einer Reisekürzung oder eines Reiseabbruchs aufgrund von Tod muss eine beglaubigte Kopie der Sterbeurkunde eingereicht werden. Zusätzlich benötigen wir in solch einem Fall, wenn der Verstorbene im Rahmen des Versicherungsscheins, unter dem der Anspruch geltend gemacht wird, versichert war, eine Kopie des Testamentsvollstreckerzeugnisses/Erbschaftsverwaltung hinsichtlich der Hinterlassenschaft des Verstorbenen.
8.  Soll die Versicherung aufgrund einer Verletzung in Anspruch genommen werden, fügen Sie bitte eine ausführliche Beschreibung des Vorfalls bei, der zur Verletzung geführt hat. Waren Dritte an dem Unfall beteiligt, stellen Sie bitte deren persönliche Angaben sowie Angaben zum Versicherer zur Verfügung, falls vorhanden.
9.  Im Falle eines Reiseabbruchs oder einer Reisekürzung, die auf andere Gründe zurückzuführen sind, senden Sie bitte unabhängig verfasste Belege des Vorfalls oder der Umstände ein, die zur Inanspruchnahme der Versicherungsleistung geführt haben.
10.  Die Original-Stornorechnung der Reise. Beinhaltet die Buchung nur Flüge, ist es eventuell nicht möglich, solch ein Dokument zu erhalten. In diesem Fall stellen Sie bitte eine schriftliche Stellungnahme Ihres Reisebüros diesbezüglich zur Verfügung.
11.  Im Falle einer Stornierung aufgrund von Arbeitslosigkeit benötigen wir ein Schreiben Ihres Arbeitgebers, welches bestätigt, dass Sie entlassen wurden und Sie gemäß des Arbeitslosengesetzes Arbeitslosengeld erhalten, Ihre Position beschreibt sowie die Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses beinhaltet.
12.  Im Falle eines Reiseabbruchs aufgrund eines medizinischen Zustands, darunter auch Tod, fügen Sie bitte die sich in der Anlage befindliche, vom behandelnden Arzt ausgefüllte medizinische Bescheinigung für die Person bei, die der Grund der Inanspruchnahme des Versicherungsschutzes ist.
13.  Im Falle eines Reiseabbruchs aufgrund von Geschworenenpflichten, legen Sie bitte die entsprechende Vorladung vor.
14.  Bei Reiseabbruch legen Sie bitte ein offizielles Schreiben vor, welches die Notwendigkeit Ihrer Rückreise oder Notfallbeförderung im Ausland bestätigt.

Stornierung und Abbruch Ihrer Reise

1.  Versicherungspolice/Versicherungsschein/Buchungsbestätigung Ihres Reiseveranstalters, aus der die Zahlung Ihrer Versicherungsprämie hervorgeht.
2.  Originalbelege Ihrer Reise, z. B. Buchungsbestätigung/Rechnung, Reiseroute, Tickets, Versicherungsschein.
3.  Polizeibericht im Falle von verlorenem/gestohlenem Eigentum, das sich nicht in der Obhut einer Fluggesellschaft befunden hat.
4.  Im Falle von verlorenem, gestohlenem oder beschädigten Eigentum, welches sich in der Obhut einer Fluggesellschaft befunden hat, legen Sie eine Kopie des Berichts der Fluggesellschaft oder dem ihres Vertreters vor, eine schriftliche Bestätigung, dass keine Zahlung an Sie erfolgte sowie sämtliche Reisetickets und Kofferanhänger.
5.  Legen Sie für sämtliches persönliches Eigentum, für das Sie einen Schadensfall melden, Belege in Form von Quittungen oder Kreditkarten-/Bankbelegen vor, die einen Nachweis über den Kauf der Gegenstände nachweisen, für die Sie einen Schadensfall melden. Senden Sie ebenso Gebrauchsanleitungen und Garantiebelege für sämtliche Uhren, Kameras oder Elektronikgeräte ein, für die Sie einen Schadensfall melden.
6.  Nur bei Schadensfällen mit Beschädigungen – Legen Sie einen Kostenvoranschlag der Reparatur vor oder, wenn der Artikel nicht mehr repariert werden kann, eine Bestätigung des Händlers, die diesen Sachverhalt belegt. Bewahren Sie sämtliche beschädigte Gegenstände auf, da wir Sie eventuell dazu auffordern, sie an uns zu schicken.
7.  Nur bei Forderungen aufgrund von verspätetem Gepäck – Kopie der Kofferanhänger.
8.  Nur bei Forderungen aufgrund von verspätetem Gepäck – Ein datiertes Bestätigungsschreiben der Fluggesellschaft über den Verlust oder die Verspätung des Gepäcks (Dauer der Verspätung).
9.  Nur bei Forderungen aufgrund von verspätetem Gepäck – Belege über den Kauf notwendiger Kleidung und Hygieneartikel und eine Bestätigung des Vorfalls der Fluggesellschaft sowie das Datum und die Uhrzeit der Ankunft des Gepäcks.
10.  Nur bei Verlust des Reisepasses – ein Konsulatsbericht
11.  Nur bei Verlust des Reisepasses – Belege der Reise, Übernachtungen sowie Ausgaben für Kommunikationsmittel, die zur Beschaffung eines Ersatzreisepasses oder Reisedokuments notwendig waren.

Persönliche Gegenstände, Gepäck, Reisepass und Reisedokumente

1.  Versicherungspolice/Versicherungsschein/Buchungsbestätigung Ihres Reiseveranstalters, aus der die Zahlung Ihrer Versicherungsprämie hervorgeht.
2.  Kopie des Tickets, auf dem die Original-Reiseroute ersichtlich ist.
3.  Kopie der Bordkarte der geplanten Reise.
4.  Ein datiertes, offizielles Bestätigungsschreiben der Fluggesellschaft, aus dem der Grund und die Dauer der Verspätung hervorgehen.

Verspätung

1.  Versicherungspolice/Versicherungsschein/Buchungsbestätigung Ihres Reiseveranstalters, aus der die Zahlung Ihrer Versicherungsprämie hervorgeht.
2.  Originalbelege Ihrer Reise, z. B. Buchungsbestätigung/Rechnung, Reiseroute, Tickets, Versicherungsschein/-dokument.
3.  Kopien des Reisepasses, die die Ein- und Ausreisedaten enthalten
4.  Originalbelege sämtlicher entstandener Ausgaben.
5.  Das ärztliche Attest muss von einem Arzt ausgestellt sein.
6.  Ein offizielles Schreiben des behandelnden Arztes, aus dem die medizinische Notwendigkeit der Mehrkosten hervorgeht
7.  Sämtliche medizinische Berichte und/oder Informationen im Zusammenhang mit dem medizinischen Notfall.
8.  Wenn der Versicherungsfall zugunsten der Hinterlassenschaft des Verstorbenen eingereicht wird, werden Kopien der Sterbeurkunde und des Testamentsvollstreckerzeugnisses / der Erbschaftsverwaltung als Anlage benötigt. Ist der Versicherte aufgrund einer Krankheit und nicht in Folge einer Verletzung verstorben, so muss das medizinische Attest vom behandelnden Arzt ausgestellt sein.
9.  Soll die Versicherung aufgrund einer Verletzung in Anspruch genommen werden, fügen Sie bitte eine ausführliche Beschreibung des Vorfalls bei, der zur Verletzung geführt hat. Waren Dritte an dem Unfall beteiligt, stellen Sie bitte deren persönliche Angaben sowie Angaben zum Versicherer zur Verfügung, falls vorhanden.
10.  Bei Barzahlung im Krankenhaus, Nachweis über die Einlieferung ins Krankenhaus sowie Entlassung mit Datum und Uhrzeit.

Verpasste Abreise

1.  Kopie des Tickets, auf dem die Original-Reiseroute ersichtlich ist. 2.  Bestätigung der zuständigen Behörde über den Grund der Verspätung und dessen Dauer.

Unfall und persönliche Haftung

1.  Versicherungspolice/Versicherungsschein/Buchungsbestätigung Ihres Reiseveranstalters, aus der die Zahlung Ihrer Versicherungsprämie hervorgeht. 2.  Ausführlicher Bericht über die Umstände, die zum Unfall und den erlittenen Verletzungen geführt haben, einschließlich Angaben zu Zeugen oder Dritten , die an dem Vorfall beteiligt waren. 3.  Buchungsbestätigung der Reise im Original. 4.  Angaben zu Ihrem Hausarzt und sämtlichen Spezialisten, die Sie behandelt haben, sowie eine schriftliche Bestätigung von Ihnen, dass wir diese bei Rückfragen kontaktieren dürfen.

Gerichtskosten

1.  Nachweis über die Verletzung, Krankheit oder den Tod 2. Nachweis über die Art der entstandenen Gerichtskosten 3. Originalbelege für Gerichtskosten

Kaution für Autounfall

1.  Polizeibericht über den Verkehrsunfall 2.  Antrag auf Kaution

Anmerkungen für alle Länder

Rufnummer für Notfälle

Sollte die Notfallrufnummer hinsichtlich der ärztlichen Leistungen nicht gewählt werden, führt dies zur Ungültigkeit Ihres Versicherungsanspruchs.

Ausbleibende Meldung des Versicherungsfalls

Sollten Sie innerhalb eines angemessenen Zeitraums Ihren Versicherungsfall nicht melden, führt dies zur Ungültigkeit Ihres Versicherungsanspruchs.

Behandlungen im Ausland

Sollten Sie in ein ausländisches Krankenhaus eingewiesen werden und dort voraussichtlich mehr als 24 Stunden verbringen oder Ihre ambulante Behandlung mehr als $500 kosten, muss jemand den ärztlichen Notfalldienst der Versicherung unverzüglich kontaktieren. Sollte dies nicht geschehen, kann der Versicherungsschutz entfallen oder die Kosten für medizinische Versorgung können nur teilweise erstattet werden.

Was ist im Falle eines Versicherungsanspruchs zu tun

  • Formulare zur Schadensmeldung

    Sie können ein Formular zur Schadensmeldung aus den untenstehenden PDF-Dateien herunterladen und es an das jeweilige Schadenbüro senden.
  • Erforderliche Unterlagen

    Für weitere Informationen beachten Sie bitte auch den untenstehenden Bereich "benötigte Dokumente".
  • Adressen und Kontaktdaten

    Wenn Sie einen Versicherungsfall melden möchten, finden Sie die Postanschrift und Kontaktdaten des jeweiligen Büros in der Liste der Download-Formulare.