06 Jul 2015 08:00

Etihad Airways wird ab dem 6. Juli 2015 den Boeing 787 Dreamliner auf der Strecke Abu Dhabi – Zürich einsetzen. Damit wird der bislang genutzte Airbus A330-300 ersetzt. Der Dreamliner verfügt über die drei innovativen Serviceklassen First Suite, Business Studio und Economy Smart Seat.  

James Hogan, President und Chief Executive Officer von Etihad Airways, begründete die Einführung des Boeing 787 Dreamliner auf der Strecke Abu Dhabi – Zürich damit, dass die Schweizer Fluggäste großes Interesse an der neuesten Maschine der Fluggesellschaft zeigen: „Diese strategische Entscheidung für den Einsatz des Dreamliner belegt eindeutig unser Engagement auf dem Schweizer Markt. Schweizer Passagiere werden bald in den Genuss des beispiellosen Flugkomforts, der einmaligen Bordunterhaltung und der Inflight Connectivity dieses Flugzeugs der nächsten Generation kommen, das nahtlos über den Hub Abu Dhabi mit unserem schnell wachsenden Netz verbunden ist.“

Der neue Boeing 787-9 Dreamliner von Ethihad Airways bietet Platz für 235 Passagiere: 8 Sitze in der First Class, 28 in der Business Class und 199 in der Economy Class. Pro Woche können somit insgesamt 3.290 Fluggäste auf der Strecke Abu Dhabi – Zürich befördert werden

In der First Class wird den Gästen eine luxuriöse Suite mit einem bequemen Sitz samt Ottomane, eine persönliche Garderobe, eine Mini-Bar und ein 24-Zoll-TV-Monitor geboten. Reisende in der Business Class genießen den Luxus und den Komfort der neuen Business Studios. Diese verfügen über bis zu 2 Meter lange Flachbetten und einen persönlichen 18-Zoll-Touch-Screen-TV mit Headsets mit Störgeräuschunterdrückung. In der Economy Class besticht der Economy Smart Seat durch eine in dieser Form einmalige ergonomische Kopfstütze an jedem Sitz.

Die Ausstattung und Beleuchtung ist von zeitgenössischem, modernem arabischen Design inspiriert und ergänzt das Ende 2014 von der Fluggesellschaft vorgestellte Designmuster „Facets of Abu Dhabi“.

Etihad Airways hat zwei Varianten der Boeing 787 (-9 und -10) bestellt und ist mit insgesamt 71 Maschinen weltweit einer der größten Abnehmer für diesen Flugzeugtyp. Derzeit bedient die B787-9 die Strecke nach Brisbane und Washington DC. Ab dem 1. August kommt die Strecke Zürich – Singapur über Abu Dhabi hinzu. Sobald weitere Maschinen dieses Typs geliefert werden, sollen zusätzliche Flugziele aufgenommen werden.

Etihad Airways fliegt Zürich täglich an und bietet über die Netze von airberlin, Niki, Alitalia, Air Serbia und Etihad Regional nahtlose Anschlussflüge in zahlreiche europäische Städte. Auf der Zürich-Strecke werden zudem über den Hub von Etihad Airways in Abu Dhabi Anschlussflüge in über 40 Zielorte in der Golf-Region, in Afrika, Indien, Nord- und Südostasien und Australien geboten.

Kontakt

Als internationale Fluggesellschaft bieten wir wahre globale Präsenz. Erfahren Sie hier, wie Sie mit dem nächstgelegenen Etihad Büro in Verbindung treten können.Kontaktdaten anzeigen
Ihre Meinung

Ihre Meinung

Wenn Sie uns einen Kommentar, ein Lob oder eine Beschwerde schicken möchten oder auch nur eine Frage an uns haben, klicken Sie bitte hier 

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Klicken Sie auf „Gefällt mir”

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite!
Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!

Folgen Sie uns auf YouTube

Besuchen Sie unseren YouTube-Kanal!

Etihad Airways Flugplan für Flüge von und nach Zürich ab dem 6. Juli 2015:

Hinweis: Alle Abflugs- und Ankunftszeiten sind in Ortszeit angegeben.
Flug-Nr. Herkunft Abflug Zielort An-kunft H�ufigkeit Flugzeug
EY73 Abu Dhabi (AUH) 02:05 Z�rich (ZRH) 06:55 T�glich B787-9
EY74 Z�rich (ZRH) 11:25 Abu Dhabi (AUH) 19:55 T�glich B787-9